Eine Ziege schenken

Mit Eingabe des Gutscheincodes wird in Ihrem Namen eine Ziege für eine Familie in Burundi gekauft

Die angegebenen Daten werden ausschließlich zur Zusendung des Goodie-Packages bzw. der Nachberichterstattung herangezogen werden und nicht für andere Werbezwecken verwendet werden

Wie die Ziege bewegt

Burundi ist ein Agrarland, der Großteil der Bevölkerung lebt von der Landwirtschaft. Doch die Produktivität ist gering, fast die Hälfte der Menschen leidet Hunger. Gründe dafür sind die Folgen des Krieges, Ausbeutung der Böden, eine hohe Bevölkerungsdichte und der damit verbundene Landmangel.

Hilfe für Witwen und Kinder

Besonders Witwen, Alleinerzieherinnen und Frauen mit vielen Kindern sind von Armut betroffen. Für sie ist der tägliche Überlebenskampf besonders hart. Um diese Frauen zu unterstützen, werden sie in richtiger Tierhaltung geschult und bekommen nach erfolgreichem Abschluss eine Ziege. Der Mist der Tiere ist ein idealer Dünger für die Felder, der Verkauf der gezüchteten Zicklein ermöglicht den Frauen ein zusätzliches Einkommen. Damit können sie Arztbesuche bezahlen oder den Schulbesuch ihrer Kinder finanzieren. Das erste weibliche Zicklein, das die Ziege bekommt, geben die Frauen im Dorf weiter. So wächst das Projekt von selbst und trägt zum Aufschwung des gesamten Dorfes bei. Bei der Weitergabe der Ziege wird darauf geachtet, dass diese zwischen den Ethnien der Tutsi und Hutu erfolgt – ein Beitrag zur Versöhnung der beiden Gruppen.

Bei Fragen zur Aktion wenden Sie sich bitte an kontakt@ziege-schenken.at

Weitere Geschenke mit Sinn finden Sie unter shop.caritas.at
Ihre Ziege kommt an
FAQs

Wird mit den € 30,- tatsächlich eine Ziege an eine Familie geschenkt, oder ist das nur im übertragenen Sinne gemeint?

Beim Projekt „ZIEGEN FÜR DEN NEUANFANG“ handelt es sich um ein Projektbeispiel der Aktion „Schenken mit Sinn“ der Caritas. Wenn man eine Ziege spendet, wird in ein Kleintierprojekt in den ärmsten Regionen der Welt investiert. Zusätzlich zu den Kosten für die jeweiligen Tiere (Ziegen, Schafe, Esel,…) wird mit der Spende auch die Schulung für die zukünftigen BesitzerInnen, der Tierarzt und weitere anfallende Kosten (Halfter, Karren, Wassertrog usw.) finanziert.

Wie kommt die Ziege nach Afrika?

Die Ziegen, die an notleidende Familien in Afrika verteilt werden, befinden sich bereits in Afrika. Die lokalen Ziegenrassen sind der Witterung und der Ernährung vor Ort am besten angepasst. Daher werden die Tiere auf Märkten und von ZüchterInnen in der Umgebung angekauft und nicht von Europa nach Afrika transportiert (was darüber hinaus auch für die Tiere eine Strapaze wäre und immense Transportkosten verursachen würde). Dies bringt einen weiteren nützlichen Effekt mit sich: BäuerInnen in der Umgebung können ihre Jungtiere verkaufen. Damit trägt das Projekt zum Aufschwung in der ganzen Region bei und hilft nicht nur den armutsbetroffenen Familien.

Werden die € 30 nur für den Ziegenkauf verwendet? (auch Info zu den Workshop für die Familien)

Mit der Spende von 30 Euro wird nicht nur die Ziege gekauft, sondern auch die Schulung für die neuen BesitzerInnen, sowie Tierarztkosten und weiterer Tierbedarf (Halfter etc.) bezahlt.

Warum eigentlich Burundi & nicht Österreich?

Die Aktion „Schenken mit Sinn“ bietet viele verschiedene Möglichkeiten zur produkthaften Spende. Neben Projekten im Ausland (wie die Ziege, Esel, Schuljause, Gemüsefeld) gibt es auch viele Spendenprojekte für das Inland: Schultasche, Schlafsack, Heizkostenbeitrag usw.

Warum gerade eine Ziege?

Ziegen sind sehr genügsame Tiere, die sich auch in trockenen Gebieten optimal anpassen können. Sie geben nahrhafte Milch und mit dem Mist kann man ausgezeichnet Felder düngen.

Werden von den € 30,- auch ein Teil für Verwaltungstätigkeiten oder dgl. verwendet?

Für die Abwicklung, Bewerbung und SpenderInnenbetreuung entstehen sogenannte Fundraisingkosten. Die Caritas hat sich im Rahmen ihrer Statuten eine Selbsverpflichtung auferlegt, dass dieser Anteil 10% der Spende nicht überschreiten darf.

Wer bearbeitet meine Bestellung?

Alle Bestellungen werden in der IdA in Knittelfeld abgewickelt. Sie kümmern sich um die Bestellungen, organisieren das Lager, verpacken die Taschen, kuvertieren die Geschenkkarten und bereiten den Versand vor. Die Möglichkeiten bei der IdA für langzeitarbeitslose Menschen reichen von einer stundenweisen Beschäftigung bis hin zur Vollzeitstelle. Begleitend erhalten die TeilnehmerInnen eine individuelle sozialpädagogische Betreuung. Mehr Infos zur IdA

Was tun, wenn der Code nicht funktioniert?

Sollte ein Code nicht funktionieren, oder Sie technische Probleme haben, wenden Sie sich bitte an die MitarbeiterInnen der Caritas Österreich unter 01/488 31-420 oder schreiben Sie eine Nachricht an kontakt@ziege-schenken.at

Werden meine Daten für Werbezwecke verwendet?

Die angegebenen Daten werden ausschließlich zur Zusendung des Goodie-Packages bzw. der Nachberichterstattung herangezogen werden und werden nicht an Dritte weitergegeben und auch nicht für andere Werbezwecken verwendet.

Ist der Versand des DANKE-Geschenks für mich kostenlos?

Sämtliche Kosten werden von der Raiffeisenbank übernommen.

© 2015 Caritas Österreich / Albrechtskreithgasse 19-21 / A-1160 Wien